Archive for März 2013

Tag 395 – Alter Palast – am neuen Ort (Tradi)

Heute ging’s auf Sightseeing-Tour mit Freunden aus dem Harz. Auf dem Plan stand (mindestens) ein Cache – bei dem blieb es auch – und eine ganze Menge Mitte und Tiergarten.

„Alter Palast – am neuen Ort“ (http://coord.info/GC3JJ0K) lag mehr oder weniger genau auf der Route, die ich ausgesucht hatte, so dass hier die einzige Schwierigkeit das Heben war.
Gefunden hatten wir den Cache schnell, doch er war gut eingeklemmt, so dass schon arge „Überredungskünste“ gefragt waren, bis die Dose herausgeholt war.

 

image

Werbeanzeigen

Tag 394 – Kindheitserinnerungen (Tradi)

Die „Kindheitserinnerungen“ (http://coord.info/GC2XWTG) bzw. die neueren Logeinträge dazu, ließen mich schon eine elende Sucherei vermuten.

Was soll ich sagen, der zweite Griff saß. Die Vorlogs, die von „im Off“ schrieben, halfen ein wenig, den Suchkreis gleich zu erweitern, aber mein Blick fiel auf ein Objekt, das bei Schnee herausstach – und ich hatte gelesen, dass man auch bei Schnee gut finden könnte. Alles in allem eine schnelle Sache heute, so soll es sein. 😉

 

image

Tag 393 – ein schiff wird kommen (Tradi)

Ganz zu Beginn meiner A-Cache-A Day-Serie hatte ich „ein schiff wird kommen“ (http://coord.info/GC3CTWZ) schon einmal versucht. Damals wurde ich zuerst von Strand-Bier-Muggels gefragt, was ich dort wolle (ich ging nur an ihnen vorbei, der Erlebnisraum war noch ca. 30 Meter weiter und um eine Ecke), zusätzlich saßen dann direkt im Erlebnisraum Angler-Muggles, die mich komplett an einer unauffälligen Suche hinderten. Der Cache war auf der Watchlist – und wurde gestern gefunden, also war er bei Schnee möglich.

Ich zog also los – und es war alles leer. So mag ich’s. Keine Muggles weit und breit, selbst bei der am anderen Ufer gelegenen Anlegestelle der Wasserschutzpolizei herrschte Gähnen (der eine Mensch, den ich da sah, gähnte, als ich vorbei ging). Im Erlebnisraum schaute ich mich um, las den Hint, um hier nicht unnötige Risiken eingehen zu müssen (was gut war) und griff zu. Der erste Griff ging daneben, aber der zweite saß. Purer Zufall! Da hatte ich nicht mit gerechnet, aber nachdem ich die Dose geborgen hatte, war alles ganz klar.

Der Cache ist echt super gemacht, damit rechnet man bei weitem nicht. Was hatte ich mir alles schon für Verstecke ausgemalt, immer wenn ich einen neuen Logeintrag las. Super. Einen FP verleihe ich, sobald ich wieder einen frei habe.

 

 

image

Tag 392 – Bosepark Tempelhof (Tradi)

Der „Bosepark Tempelhof“ (http://coord.info/GC44AKB) war heute mein Ausweichcache, da ich den eigentlich geplanten wegen extremer Blockade nicht heben konnte. Mehr dazu, wenn ich fündig wurde…

Den Cache habe ich nach etwas Suche gut finden können, denn er war wirklich gut getarnt. Aus diesem Grund ist auch die Dose nicht zu sehen, denn das würde den Spaß verderben. 😉

 

image

Tag 391 – Zehlendorfer Parks&Seen V: Das Lange Luch (Tradi)

Sagte ich nicht vor ein paar Tagen, dass ich zum Wintercacher werden würde? – Nun, heute habe ich den Winter verflucht!

Nicht nur, dass ich den ersten Versuch gleich mit einem DNF beendete, auch mein dritter Versuch, der eine Vorbereitung eines weiteren Caches werden sollte, brachte einen DNF. Beides – vermute ich – ist der Schneedecke zu verdanken, denn auch die „Zehlendorfer Parks&Seen V: Das Lange Luch“ (http://coord.info/GC3GT3G) waren nicht leicht zu entdecken (zumindest aber leicht genug 😉 ).

Die Dose war schön groß und der Inhalt auch ganz nett, aber ich hatte nichts zum Tauschen dabei, also blieb alles in der Kiste und nur das Logbuch wurde durch meinen Stempelabdruck ergänzt.

 

image

Tag 390 – „Das grüne Band“ (Tradi)

Als ich in den Erlebnisraum kam und „Das grüne Band“ (http://coord.info/GC1NCAT) zuerst mit dem Cachemobil kreuzte, bemerkte ich schon ein äußerst verdächtiges Objekt. Richtig…
Aber mit welcher Frechheit hier die Dose wirklich Allen vor der Nase hängt, ist schon sehr beeindruckend. Ich habe laut aufgelacht, als ich das Döschen sah.

Zum Glück war heute Morgen um 8:15 Uhr bei der Kälte nichts los, so dass ich (bis auf ein paar Bäcker-Muggles) komplett alleine war. Den Logeintrag nahm ich im wärmeren Cachemobil vor.

Aus Spoilergründen verzichte ich heute mal auf die Dose.

Dieser Cache hat einen FP erhalten, der war alleine schon des Verstecks wegen angesagt. Ich würde ihn weiterempfehlen.

 

image

Tag 389 – Selbst ist die Frau (Tradi)

Bis vor ein paar Tagen dachte ich, dass ich Altglienicke leergecacht hatte… Bis – ja, bis es hieß „Selbst ist die Frau“ (http://coord.info/GC46ZXW).
Da ist doch einfach ein neuer Cache veröffentlicht worden, was für mich bedeutet, dass ich wieder nach Altglienicke muss. Was soll’s, die Gegend ist schön, das Wetter war’s auch.

Bei strahlendem Sonnenschein konnte ich das Döschen ohne Probleme finden und muggelfrei bergen und zurücklegen. Da ich recht früh unterwegs war, war noch nicht viel los.
In dieser Gegend ist es im Sommer, später oder bei besserem Wetter bestimmt sehr schwer unbemerkt zuzugreifen, da man doch sehr offensichtlich agieren muss.

Manchmal haben -7°C am Morgen ja doch ihr Gutes… 😉

 

image

imageAuf dem Rückweg zum Cachemobil 1 (Coloniapark, Altglienicke)

imageAuf dem Rückweg zum Cachemobil 2 (Coloniapark, Altglienicke)

%d Bloggern gefällt das: