Archive for März 2012

Nr. 27 – Parkhaus Nr. 1 (Tradi)

Auf dem Weg zu einem Konzert in der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche habe ich, wieder einmal mit meiner besseren Hälfte, heute „Parkhaus Nr. 1“ (http://coord.info/GC26EEH) besucht.

Als ich den ersten Griff getan hatte, kam plötzlich eine „Kollegin“, also eine andere Cacherin vorbei, griff in das andere Ende des Gegenstands im Parkhaus und holte die Filmdose hervor. Schleunigst wurde das Logbuch mit unseren Namen gefüllt. Ein Gruß noch einmal von hier aus.

Während sie weiter zog und vermutlich weitere Dosen aus ihrem Versteck bugsierte, haben wir uns auf den Weg zum Konzert gemacht.

image

Morgen ist übrigens wieder einmal eine längere Tour geplant. Mal sehen, was der Tag so bringen wird…

Werbeanzeigen

Nr. 26 – Allein auf weiter Flur (Tradi)

Das Cachemobil hat TÜV!
Das war heute eine etwas schwerere Geburt, da mich früh am Morgen zuerst einmal die Werkstatt anrief und mitteilte, dass Instandsetzungsarbeiten nötig wären, bevor der Prüfer die Plakette ausstellt. Nach kurzer Abwägung aller Argumente dafür und dagegen habe ich mich für die Durchführung der Reparaturen entschieden und auch heute noch TÜV und Reparatur erledigt.

Da bliebe nur noch der Cache…

Auf dem Rückweg von der Werkstatt machte ich dann einen kleinen Umweg über den Cache „Allein auf weiter Flur“ (http://coord.info/GC1BRH9). Wer hier das Listing und die dazugehörigen Fotos anschaut, der weiß genau, wo es hin geht. Fast schon ein Lost Place… Die Koordinaten waren äußerst Präzise, so dass die Suche eigentlich nicht stattfand, sondern nur ein Zugriff im Cacher-Sinne wurde. Zum Glück hatte vermutlich ein Vorcacher schon einen Stein als „Tritt“ ausgelegt, so dass ich nicht mehr große Arbeit aufwenden musste.

image

Nr. 25 – Kleiner Brückenwächter (Tradi)

Heute bin ich – nachdem ich schon wieder einen Cache nicht finden konnte – beim „Kleinen Brückenwächter“ (http://coord.info/GC2E89Z) vorbei gekommen.

Da das Cachemobil heute in die Werkstatt musste, um die regelmäßige TÜV-Überprüfung über sich ergehen zu lassen, stand ich besonders unter Druck, denn die Werkstatt wartet bestimmt nicht (und hat auch bestimmt kein Verständnis), wenn ich sage, ich schaffe es erst etwas später, ich muss noch meinen täglichen Cache heben…

Aber glückicher Weise konnte ich beim ersten Versuch am zweiten Ort/Cache erfolgreich loggen.

Ich merke immer öfter, dass die Caches, die ich nicht sofort finde, sich immer bohrender in meinem Gedächtnis ausbreiten. Das zehrt gehörig an der Moral… Ich gebe aber nicht auf, die werden auch alle noch mir gehören (also von mir gefunden werden).

 

image

Nr. 24 – Lindenhof 3 (Tradi)

Heute habe ich mich am „Lindenhof 3“ (http://coord.info/GC1GW8Y) versucht. Erfolgreich. Hier habe ich nur maximal fünf Minuten gesucht. Einmal hin, einmal her und schon hatte ich das recht typische Versteck ausgemacht. Ein Griff und schon konnte ich loggen.

image

Nr. 23 – First-Class-Cache (Tradi)

Heute war es wieder einmal etwas hektischer.
Zuerst wollte sich der auserkorene Cache nicht zeigen, dann waren wir spontan mit Freunden verabredet und dann musste in aller Schnelle noch ein passender Cache gefunden werden.

Fündig wurde ich dann beim „First-Class-Cache“ (http://coord.info/GC31FH7) dafür um so schneller. Nur wegen ein paar Anglern, die etwa 100 Meter entfernt die Angelruten badeten, musste ich auf einen unbeobachteten Moment warten, bevor ich zugreifen konnte.

Auf dem Bild ist in der Mitte unten ein „Travel Bug“ (TB) zu sehen. Der begleitet mich nun für ein paar Tage, bevor ich ihn in einem anderen Cache wieder weiter auf die Reise schicke.

image

Nr. 22 – Bonis First (Tradi)

Nach einem ereignisreichen Sonntag folgt nun ein kleiner Cache für den Wochenanfang.

Heute habe ich den Cache „Bonis First“ (http://coord.info/GC2B125) gefunden. Er war gut versteckt und ich musste den Nano etwas länger suchen, als andere Behälter. Obwohl ich den richtigen Riecher gleich am Anfang hatte, musste ich noch einige Male an ihm vorbei laufen, bis ich ihn an seinem Versteck bemerkt habe.

image

Nr. 21 – Cachetour – BBI #7 – Terminal (Mystery und 7 weitere)

Heute war ich schon wieder im Team unterwegs.

Diesmal mit einem Freund und ebenso passionierten Geocacher. Mit ihm habe ich schon im letzten Jahr eine Tour rund um den Flughafen Schönefeld bzw. den geplanten und momentan noch im Bau befindlichen neuen Flughafen Berlin Brandenburg, BBI, bestritten. Auch wenn er inzwischen nach Willy Brandt benannt ist, heißt die Cache-Reihe weiterhin BBI, also so, wie es mal der „Arbeitstitel“ des Bauvorhabens war.

In jedem der Caches dieser Reihe findet man im Logbuch Schnipsel der Koordinate, die als Bonuscache „BBI #7 – Terminal“ (http://coord.info/GC1GKNF) angegeben ist.
Nachdem wir im letzten Jahr einen DNF für den Bonus loggen mussten, hat der Owner vor einiger Zeit ein neues Final angelegt und den Cache damit wieder für uns aktiviert (für alle Anderen natürlich auch).

Heute war das Finden dann überhaupt kein Problem, dank der neuen Dose.

image

Wir haben heute auf der Tour insgesamt 8 Caches gefunden, aber dies war der Erste und gleichzeitig der, der „noch offen“ war.

Wir haben heute unter anderem auch zwei Lost Places (LP) besucht und die dort versteckten Caches gehoben. Ich denke, wenn ich noch ein paar weitere LPs besucht habe, dann poste ich einen extra Beitrag, der sich nur mit den bis dato von mir besuchten Orten befasst.

%d Bloggern gefällt das: