Archive for Oktober 2012

Nr. 241 – Currywurst’s Inferno 2012 (Event)

Heute ist nicht nur Reformationstag, heute ist auch Halloween. Und passend zur Glut in der Hölle war auch die Wurst bei „Currywurst’s Inferno“ (http://coord.info/GC3WPX1) alles andere als schwach gewürzt. Wenn man das so bestellte!
Ich war mutig und bestellte aufsteigend immer schärfere Varianten, doch ich musste bei Stufe drei (von sechs) die Segel streichen. Mehr ging einfach nicht (nicht nur von der Menge 😉 ).

Wer sich an meinen ersten Event-Besuch am Döner’s Tag erinnert, dem sei gesagt, dass das auch heute eher ein Event dieser Sorte war. Wer niemanden auf solch einem Event kennt, der fühlt sich schnell „außen vor“. Nun kannte ich schon einige Leute – unter anderem vom CITO-Event letzten Samstag – so dass mir diese Erfahrung heute (im Vergleich zu Gründonnerstag) erspart blieb.

Natürlich gab es auch hier eine regelrechte Tauschbörse für Reisende. Ich nahm keinen mit, aber habe ein paar schöne Trackables discovert.

image

Werbeanzeigen

Nr. 240 – Seebäder in Berlin I : Von Warnemünde nach Kolberg (Tradi)

Als ich heute im Erlebnisraum von „Seebäder in Berlin I : Von Warnemünde nach Kolberg“ (http://coord.info/GC3ZVFB) eintraf, empfing mich ein Spatzengezwitscher, dass es fast schon zu laut war.

Um möglichst schnell zu sein, denn ich fühlte mich recht beobachtet, wollte ich gleich den Hint lesen, doch: Es gab keinen…
Also musste ich notgedrungen ein wenig suchen. Aber das hin und her gehen brachte nach recht kurzer Zeit den entscheidenden Blickwinkel, der das Döschen zum Vorschein (oder besser zum Hervorblitzen) brachte. Ich griff zu und war den Cache gleich wieder los, denn er war festgebunden.
Nachdem ich also nur das Logbuch befreit und den Cache „hängengelassen“ hatte, konnte ich mich dann erfolgreich eintragen.

Das Wetter ist ja wirklich immer ungemütlicher. Meine Angst vor den kommenden beiden Jahreszeiten (den Herbst zähle ich – noch – als kommend mit) wächst von Tag zu Tag. Auch, da wir ja nun die Zeit wieder umgestellt haben und es nun noch früher dunkel wird…
Jetzt wird es langsam spannend…!

image

Nr. 239 – OSZ SXF (Der richtige Griff) (Tradi)

400 (!) Caches habe ich nach dem Fund von „OSZ SXF (Der richtige Griff)“ (http://coord.info/GC3K4W4) auf meinem Fund-Konto.

Eigentlich war ein in der Nähe liegender Mystery geplant, doch aufgrund der jahreszeitlichen Bedingungen (extrem viel herabgefallenes Laub, es ist ja Herbst) war eine Suche dort aussichtslos, so dass ich mich nach einer 15-minütigen Suche für diesen Ausweich-Cache entschied.

Im Erlebnisraum saß der zweite Griff, wobei ich erst als ich die Dose geöffnet hatte sicher war, dass ich das richtige Objekt gefunden und geöffnet hatte. Um Spoiler zu verhindern habe ich hier nur einen (nicht aussagekräftigen) Teil des Behälters fotografiert.

image

image
Ja, das ist der Mond!

Nr. 238 – AA ( Ari´s Area ) (Multi)

Heute ging’s – ganz wie es sich für’s Wochenende gehört – mal wieder auf Multi-Suche. Da bot sich „AA ( Ari´s Area )“ (http://coord.info/GC1PB1K) als Ziel an, vor allem, wo ich sowieso in die Gegend musste.

Am Start fand ich recht schnell den ersten Hinweis, wusste aber nicht so recht, was ich damit anfangen sollte. Das Studium der vorherigen Logs ließ mich erst einmal in die von mir vermutete Richtung marschieren.
Nach zehn Minuten Marsch und wachsender Unsicherheit, was und wo ich da eigentlich suchte, las ich weitere Logs.
Als ich las, dass man nach wenigen Metern mit dem Hinweis vom Start etwas anfangen können muss, wusste ich, dass ich falsch war.

Also noch einmal von vorne!

Diesmal suchte ich in der mehr oder weniger direkten Umgebung nach den Objekten und fand!
Natürlich gut „versteckt“ und so gar nicht die Richtung, die ich zuerst gewählt hatte.

Als dieser Knoten geplatzt war ging es mit dem Rest der Strecke auch komplett problemlos weiter.
Im finalen Erlebnisraum dachte ich erst, dass der Cache verschwunden wäre, da er nicht am (für mich) passenden Hinweis-Objekt angebracht war, aber nach gründlicher Suche und dem Ausschlussprinzip war der Kleine gut gehoben. Schön war der Behälter, der eine Mikro-Munitionskiste ist.

Die Runde war schön (ca. 45 Minuten), das Wetter spielte mit, die Verstecke/Stationen waren gut und abwechslungsreich gesetzt, das alles war mir einen FP wert, den ich gerne hinterlassen habe.

image

image

image

image

image

Nr. 237 – Ich wünsche mir ein CITO (CITO Event)

Da ich noch nie auf einem CITO-Event war (CITO? – Siehe Glossar), war heute wieder einmal eine Premiere. Es hieß „Ich wünsche mir ein CITO“ (http://coord.info/GC3X9DT) – und diesem Wunsch wollte ich entsprechen.

Also auf, bei kalten 2°C, und Müll gesammelt. Es gab von Renovierungsabfall, der einfach in der Gegend lag bis hin zu Auspuffanlagen oder Matratzen so ziemlich alles, was das CITO-Herz begehrt.

Wie bei allen Events geht es natürlich in erster Linie um die angesagte Tätigkeit (hier das Müll sammeln), aber gleichzeitig ergeben sich natürlich immer wieder neue Gespräche mit Gleichgesinnten, bei denen man sich austauscht oder „Cacherlatein“ erzählt.
Alles in allem eine gelungene und schöne Aktion, bei der einem eigentlich erst kalt wurde, als man nichts (mehr) tat. Solange (intensiv) nach Müll gesucht und sich bewegt wurde, war alles super.

Zum Ende hin wurden dann jede Menge Tracking-Codes von Reisenden ausgetauscht, damit diese discovert werden können. Ich habe einen ganzen Batzen mitgenommen, mal sehen, wann ich in aller Ruhe dazu komme, diese alle zu loggen.

image
Da es beim CITO kein Logbuch gab, gilt dieses Namensschild als Logeintrag.
image
Gesammelter Renovierungs-Müll.

image
Der Renovierungs-Müll Abladeplatz nach unserem Besuch.

image
Das Ergebnis viele Hände Arbeit. Man glaubt es kaum…
image

image

image

image

image

Nr. 236 – Altes Kraftwerk… Topser9 (Tradi)

Heute hatte ich eine „Tour de Tomate“ (wegen meiner Tomaten auf den Augen). Ich habe sage und schreibe vier Caches in Folge (zwei Multis und zwei Tradis) nicht finden können.

Einmal war der Erlebnisraum zu bevölkert (deshalb habe ich nur eine Notiz hinterlassen), aber drei Mal war einfach nichts zu machen. Ich konnte beim besten Willen keinen Fund verzeichnen. Und das, wo ich mir – bei fast 400 Funden – doch schon so sicher war, dass ich bis D2 (mal abgesehen vom T-Wert) alles finden sollte. Erst Recht in der Stadt!

Tja, dachte!

Der Fund von „Altes Kraftwerk… Topser9“ (http://coord.info/GC3TZRB) war aber – nach einer zweieinhalb stündigen „Tour de Tomate“ – dann ein leichtes Spiel. Wäre da nicht die Höhe, in der der Cache angebracht war… Sooo groß bin ich nicht, man könnte auch sagen, dass ich eher kurz bin…

Zum Glück bot sich in direkter Umgebung eine Aufstieghilfe an, die ich nutzen konnte. Noch ein DNF hätte mir wahrscheinlich ordentlich graue Haare beschert.

image

Nr. 235 – Film ab! Dornröschen (Tradi)

In der heute von mir besuchten Grünanlage hieß es nicht „Film ab! Dornröschen“ (http://coord.info/GC2HJZY), denn dafür war das Wetter nicht gut genug. Es regnete zwar (noch) nicht, aber so richtig gemütlich war es auch nicht. 😉

Am Dornröschenturm angekommen hatte ich einen Verdacht und schmulte schon einmal herum, doch so richtig wollte sich nichts zeigen. Ich las den Hint und kletterte, denn dort stand, dass man „zu Ross“ gut herankommen könnte.
Da ich zu Fuß anwesend war, kletterte ich auf eine Mauer, die als Ross-Ersatz gute Dienste leistete. Leider vergeblich.
Aber auch dies brachte nichts. Erst nachdem ich eine weitere Ehrenrunde um den Turm gedreht hatte, schaute ich von einer anderen Position aus erneut am vermuteten Versteckort. Diesmal mit Erfolg, so dass ich den Cache loggen konnte.

Eigentlich sollten im Cache fünf(!) Reisende zu finden sein. Leider war kein Einziger drin. Alle scheinen gestohlen worden zu sein, denn beim Lesen der Logeinträge fällt auf, dass sie alle schon lange nicht mehr gefunden werden können. Schade!

image

image

image

%d Bloggern gefällt das: