Archive for the ‘STF’ Category

Tag 442 – Eine Erinnerung (Tradi)

STF um 7:35 Uhr.

Der morgendliche E-Mail-Check ergab eine Mail von knapp 5:30 Uhr morgens, die den neu gepublishten Cache „Eine Erinnerung“ (http://coord.info/GC4C3ZG) meldete. Zu dieser Zeit war ein FTF (es gab noch keinen Logeintrag) also noch gut möglich.Meine Morgenroutine erledigte ich in gewohnter Geschwindigkeit und erreichte den Erlebnisraum recht schnell.

Das Versteck war schnell gefunden, nur der Cache wollte ohne ECA nicht aus seinem Versteck (inzwischen wird eine Verbesserung des Owners erfolgen, da bis jetzt alle Finder ECA benötigten). Als ich die Dose in meinen Händen hielt, bemerkte ich, dass ich „nur“ Zweiter geworden war.

Besser als nichts. 😉

image

Übrigens: Ich  habe eine Mail von einem Cacher bekommen, der darum bat, dass ich auf sein Projekt, das sich um die Erstellung und Produktion einer speziellen Geocoin dreht, aufmerksam mache und einen Link setze.

Dies mache ich gerne, auch wenn ich mich nicht beteiligen werde, denn mit Fußball habe ich mal so gar nichts am Hut.
Wer Interesse hat, folgt einfach dem Link und erfährt alles Wissenswerte „vor Ort“: http://www.startnext.de/sgd-coin

Werbeanzeigen

Tag 420 – STF – Himmelpfort für Steckdosen (Tradi)

Wer im Erlebnisraum von „Himmelpfort für Steckdosen“ (http://coord.info/GC4A9JF) ist, bemerkt den Sarkasmus, mit welchem der Name ausgewählt wurde. Das Listing genauer studierend, kann man schon vorher drauf schließen… 😉

Heute hatte ich ja fast einen FTF im Bereich der Möglichkeit, doch als ich kurz vor meinem Aufbruch noch einmal nachschaute, war der FTF schon weg. Na ja, dann halt Platz zwei.
Hinzu kommt, dass der Erstfinder nach 1414(!) Funden erst ( 😉 ) seinen ersten FTF hatte, es ist also auf jeden Fall gegönnt, schließlich ist das hier ja kein Wettkampf.

Das Versteck selbst hatte ich schon öfter, nur hatte ich es hier nicht erwartet. Zuerst dachte ich, dass eine größere Dose doch schöner gewesen wäre, nach dem Fund jedoch bin ich nicht mehr der Meinung. Schön gemacht, das hat mir (wieder einmal) gefallen!

Auf dem Rückweg habe ich noch die restlichen Munzees gecaptured, die ich gestern ausgelassen habe. Jetzt ist dieser Bereich „leer“ bzw. „rot“.

 

image

Nr. 198 – Einfach mal so… (Tradi) — Team STF!

Gestern Abend bekam ich eine E-Mail, dass in meiner „überwachten Zone“ ein neuer Cache veröffentlicht wurde. Da es schon spät war und ich auch die Mail deutlich später las, dachte ich mir, dass der FTF und die folgenden Rangplätze sowieso schon vergeben wären.
Heute nach der Arbeit aber war gerade einmal der FTF weg, denn es gab einige Unstimmigkeiten. Also nutzte ich die Chance und versuchte meinen zweiten STF.

Es hat (wie man am Titel des Beitrags ja auch erkennen kann) geklappt!

Ich kam im Erlebnisraum von „Einfach mal so…“ (http://coord.info/GC3WXWQ) an und sah, dass da schon jemand suchte. Nach einer kurzen Frage, ob er schon fündig geworden war, was er verneinte, suchten wir gemeinsam und wurden schnell fündig.
Gerade als wir fertig waren und das Logbuch wieder verstaut hatten hielt ein Auto neben uns und ein weiterer Cacher stieg aus. Nach einer kurzen Vorstellungsrunde loggte auch er noch. Danach plauschten wir noch ein bischen, bevor jeder seines Weges zog.

Sollten die Beiden – oder Einer von ihnen – dies lesen, so seien Sie besonders herzlich gegrüßt.

image

Nr. 58 – STF! – Fliegendreck (Mystery)

STF! Also zweiter Finder eines neu ausgelegten Caches! Noch vor drei Tagen musste ich vom DNF bei meinem FTF-Versuch berichten (aufmerksame/regelmäßige Leser erinnern sich an diesen Eintrag: 28.04.2012). Heute dann habe ich den ersehnten Fund doch noch erzielen können.

Nachdem ich Kontakt mit einer Cacherin hatte und wir uns über unseere vergeblichen Versuche per E-Mail austauschten und noch ein weiterer – mir durch seine versteckten und von mir gefundenen Caches bekannter – Cacher ebenfalls einen DNF loggte, hatte ich diesen Cache eigentlich schon (fast) abgehakt.
Aber NICHT von der Watchlist genommen.
Als ich heute Morgen Mails abholte gab es – oh Wunder – eine Fund-Benachrichtigung genau von diesem Cache. Die Vermutung der Cacherin, nämlich, dass beim Auslegen vermutlich aus Versehen eine falsche Koordinate angegeben wurde bzw. ein Minutensprung* übersehen wurde, bestätigte sich nach diesem geloggten Fund.

Also schwang ich mich um kurz nach acht Uhr in der Frühe in das Cachemobil und fuhr in den inzwischen bestätigten (neuen) Erlebnisraum.

Dort suchte ich bestimmt eine halbe Stunde, wenn nicht noch länger, bis ich das gewünschte Objekt, das sich hinter „Fliegendreck“ (http://coord.info/GC3EYEQ) versteckte, in meinen Händen halten durfte. Da es hier zwei Ebenen gibt, auf denen gesucht werden kann, aber eigentlich nur eine wirklich in Frage kommt, fing ich auf dieser an. Da im Vorlog von einem Perspektivenwechsel geschrieben bzw. dieser angedeutet wurde, habe ich auch wiederholt die Perspektiven/Ebenen gewechselt, um am Ende einen Erfolg verbuchen zu können.

Das hat Spaß gemacht!

Jetzt hoffe ich noch, dass ich irgendwann auch mal einen FTF vermelden kann. Ich denke aber, dass das irgendwann schon soweit sein wird. Mal sehen, vielleicht ja sogar im Rahmen dieses Projekts.

image

* Minutenwechsel/Minutensprung = Die Ausgangskoordinate ist z. B. N 52° 17.958 und die Zielkoordinate ist dann N 52° 18.051.
Es kann passieren, dass man nicht bemerkt, dass sich die Zahl vor dem Punkt, also die Minute, erhöht hat. Dies führt dann zu der Verwirrung, der auch ich unterlegen bin.

%d Bloggern gefällt das: