Das Fazit – Lange Nacht des Cachens 2012

Fakten:

  • Wir, das sind Mic@, tarozwo, Bonsai44 und ich (fama-berlin) waren gestern und heute ca 17,5 Stunden unterwegs.
  • Mit dem Cachemobil von Mic@ haben wir 380 km Wegstrecke hinter uns gebracht.
  • Wir hatten insgesamt 4 DNFs (nicht alle sind in den Blogposts erwähnt), zum Teil wegen unwegsamem Gelände (Abrutschgefahr ins Wasser).
  • 1 Bonus haben wir ausgelassen, da wir uns für die Fortsetzung unserer NC-Tour entschieden haben.
  • 7 Caches haben wir gefunden, davon 3 Multis, 3 Tradis und 1 Event
  • Ich habe (erstaunlicherweise nur) 6 Akkus geleert.
  • 1 Liter Wasser musste genutzt werden, um eine Multi-Station zu lösen.
  • Etliche Hänge, mehr oder weniger steil, mussten herauf und/oder herunter gestiegen werden.
  • Die tiefste Temperatur lag bei ca. -4°C (gefühlt bei Wind aber mindestens -10°C bis -14°C)
  • Wiederholte „Kämpfe“ gegen die Natur (einfrieren von Stationen) konnten wir ausnahmslos gewinnen, teilweise recht unkonventionell.
  • Die Erkenntnis 1: Es ist sehr schön anzusehen, wenn Schneeflocken im Schein der Taschenlampe langsam zu Boden fallen.
  • Die Erkenntnis 2: Navigation mit einem Garmin Oregon 450 ist möglich, aber manchmal deutlich schwieriger als mit einem Smartphone inkl. passender App.
  • Die Erkenntnis 3: Smartphones mit Kameras und Decodier-Apps sollten immer mitgebracht werden, das erleichtert die Rätselei, auch ein QR-Code-Reader ist angebracht.

Fazit:

Als ich von dem Vorhaben „lange Nacht des Cachens“ hörte, war ich sofort Feuer und Flamme. Nachdem fest stand, dass noch Platz in der Runde wäre, freute ich mich wie ein Schneekönig.
Beim Event war mir auf einmal plötzlich so kalt, dass ich dachte, ich muss mich in den nächsten Zug setzen und nach Hause fahren, aber ich biss die Zähne zusammen, denn der Ehrgeiz war ja da!
Je länger wir unterwegs waren, desto besser funktionierte natürlich auch das Teamwork, denn jeder hatte eine Aufgabe angenommen, die er ausfüllte, so dass jeder Fund ein Gruppenerfolg war. Das sollte doch das Ziel einer solchen Unternehmung sein!

Ich würde sofort wieder eine solche Tour mit der gleichen Besetzung unternehmen, denn für mich war es eine „runde Sache“, die ich jederzeit wiederholen würde.

Ideen für andere, ähnliche Anlässe werde ich ab jetzt sammeln. 😉

Ich danke allen Mitcachern für dieses schöne Erlebnis!

DSC_0055
Zeigt her eure Füße … (der Müll ist NICHT von uns, hier war es LP-mäßig!)

P1070789
3/4 der „Verrückten“.

2 responses to this post.

  1. […] Z -74 – Nr. 292 – Nachtcaches (Event, Tradi, Multi) Das Fazit – Lange Nacht des Cachens 2012 […]

    Antworten

  2. […] Schuh-Fotos, die Mic@ immer bei solchen Nachtcache-Events macht (man erinnere sich an die lange Nacht des Geocachings). Wer errät wohl als Erstes, welche drei Schuhe auch an jener langen Nacht anwesend […]

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: