Nr. 255 – Zurück in die Zukunft III – Die Claytonschlucht (Multi)

Noch gestern scheiterte ich an dem Multi, dessen Fund ich mir heute zum Geburtstag schenkte. Da ich für „Zurück in die Zukunft III – Die Claytonschlucht“ (http://coord.info/GC2ZZ6J) einen sehr ausführlichen Logeintrag verfasst habe, ist dieser hier zitiert.

Logeintrag:
„Geschafft!
Marty und dem Doc konnte geholfen werden, der Zeitsprung war erfolgreich.

Und da dachte ich noch gestern, dass das nicht klappen könnte.

Die Vorarbeit hatte ich mit der Hilfe der drei w gut lösen können, die Angabe von S1 hatte ich mir auch schon bei einem früheren Besuch besorgt, so dass ich sofort zu den Zündis durchmarschierte.
Die Zündis ließen ordentlich nach sich suchen, eine Muggel-Freundin hatte den richtigen Riecher, ich hatte mich zu sehr auf andere Regionen des Suchraumes versteift.
Das Bergen der Zündis war nicht so einfach, da meine ECA diese leider zunächst abstoßend fand. Mit ein paar Tricks habe ich die Zündis dann aber doch befreien können.
Bei der folgenden Station war ich diesmal derjenige, der die glückliche Hand/den besseren Blick hatte.
Auf der Suche nach S3 scheiterten wir dann. Hier half kein Hint und die Angabe für die Station selbst verwirrte immer mehr. Da ich den Grabstein aber nicht sah, wusste ich, dass ich eigentlich richtig sein musste. Abbruch.

Nachdem ich den Owner kontaktiert hatte und ich eine super schnelle Antwort erhielt (danke hierfür!) war ich mit neuen Hilfsinstruktionen auf dem (hoffentlich) richtigen Weg.

Heute dann wollte ich mir – passend zu meinem Geburtstag – diesen Fund schenken.

Ja, wenn man weiß, wie man in der Werkstatt helfen kann, dann ist das relativ einfach. Ich musste trotzdem noch recht ordentlich nach S3 suchen.
Zum Finale brach ich dann ohne Zeitverzögerung auf, denn der Zug sollte ja schon bald starten und somit auch die Zeitreise beginnen.
Im finalen Erlebnisraum traute ich zuerst meinen Augen nicht, denn das, was ich als Ziel anpeilte, wirkte so gar nicht nach Versteck. Aber der geübte Cacherblick und eine Portion Willensstärke ließen mich am Ende den entscheidenden Griff machen, so dass ich mich erfolgreich ins Logbuch eintragen konnte.

Leider sind momentan alle meine FPs aufgebraucht, aber sobald ein neuer freigeschaltet ist, wird der auf jeden Fall hier noch abgelegt!“

Alles, was zu sagen war, ist hiermit gesagt. Dem Owner schicke ich noch eine Mail, da er mich um einen Zustandsbericht einer Station bat, das hole ich heute nach.
Dieser Cache war seit längerer Zeit mal wieder ein Highlight, das besonders gewürdigt werden soll(te). Wer einen teilweise knackigen, aber immer fairen und lösbaren Cache sucht, dem sei dieser hier wärmstens empfohlen. Wer eine Caching-Tour in die Wuhlheide plant, der sollte diesen erst recht einplanen, der Weg führt immer wieder in die Nähe von abgelegten Tradis (ist aber bei der Benutzung der Waldwege nicht sooo erstaunlich 😉 ).

imageLogeintrag mit Trade auf Handschuh bzw. Logbuch
imageHerbstidylle in der Wuhlheide.
image
Katzen gratulierten auch zum Fund.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: