Nr. 129 – Ein Grenzfall (Tradi)

„Ein Grenzfall“ (http://coord.info/GC33RYC) wäre dieser Cache sicher geworden, wenn er vor November 1989 an der jetzigen Stelle gelegen hätte, denn er befindet sich auf (bzw. neben) dem Berliner Mauerweg, also dem ehemaligen Todesstreifen, der Deutschland in zweit Hälften spaltete.

Nachdem ich das Cachemobil geparkt und einen Zugang gefunden hatte – was von meiner Parkposition aus gar nicht mal so einfach war – ging es recht schnell. Lediglich mein Telefon, das ich meist bei „einfachen“ Caches nutze (das GPS-Gerät wird nur bei „harten Fällen“ eingeschaltet) machte heute schlapp. Das GPS-Signal wurde nicht mehr verarbeitet und so musste, da ich immer 27 Meter entfernt war, egal in welche Richtung ich mich begab, das GPS-Gerät doch zum Einsatz kommen.
Danach war alles nur noch Formsache. Der riesige Petling war mit genügend freiem Logbuch-Platz ausgestattet, so dass mein Eintrag problemlos erfolgen konnte.

Auf dem Rückweg durchschritt ich (zum zweiten Mal) ein „Brandenburger Tor“ – so beschreibt es auch das Listing – denn ich stand vor dem Tor in Brandenburg, nachdem ich das Tor durchschritten hatte, war ich dann schon in Berlin.

 

image
Logbuch mit Riesen-Petling

 

image
Natur.

 

image
Natur mit Berliner Mauerweg.

 

image
Das „Brandenburger Tor“ bzw. das „Tor nach Berlin“.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: