Nr. 89 – Absturz der TU-134 (Tradi)

Heute war wieder einmal so ein Tag, an dem …

Es begann so: Ich entschied mich für einen Multi (ist ja momentan angesagt, obwohl ich das ja nicht so richtig durchgehalten habe) und begab mich zum Start. Dort sollte ich nach deutlichen Koordinaten für die nächste Station suchen…

Und fand sie nicht! Eine Stunde habe ich um die Koordinate herum gesucht, in immer größer werdenden Kreisen. Das Problem: Die Koordinate ist am Rande der Autobahn! Genau am Standort ist eine Unterführung, so dass theoretisch beide Seiten in Frage kamen, auch wenn die Koordinate eigentlich deutlich auf die eine Seite zeigt… Also habe ich nach etwa einer halben Stunde die Suche abgebrochen und mich entschieden, die nächste Station so zu suchen, denn durch die zu beantwortende Frage wusste/schloss ich, dass man eine Telefonnummer sucht. Diese hat nur sechs (!) Stellen – und das ist ja eher ungewöhnlich, da wir hier in Berlin ja eher sieben oder acht Stellen haben. Also los, gesucht und nach 45 Minuten „spazieren wandern“ eine Telefonnummer mit sechs Stellen gefunden! In die Formal eingesetzt und nur Müll herausbekommen. Die falsche Nummer!
Nun war es mir zu bunt, ich entschied mich zum Cachemobil zurück zu gehen. Ich kam noch einmal am Start vorbei … ich suchte erneut … und fand die Angaben!
Als ich an der nächsten Station ankam (übrigens direkt am Feldrand, also wo soll da eine Telefonnummer sein?), brauchte es schon einiges an Kombinationsgabe, um die entscheidende Nummer zu finden. Nachdem dies erledigt war, ging es locker flockig die nächsten Stationen entlang. Zwischenzeitlich war ich mit dem Cachemobil „aufgerückt“, da im Listing schon angekündigt war, dass das Final rund einen Kilometer vom Start entfernt ist.Da es immer wieder nach Regen aussah und zwischendurch auch ab und zu tröpfelte, hatte ich mich für diese Variante entschieden.

Am Finale sah ich schon von Weitem, wo ich suchen musste, denn dort war es eigentlich prädestiniert für ein Cacheversteck… Aber ich sucht hier wieder einmal lange. Nach 45 Minuten Suche vor Ort brach ich die Suche ab, denn ich hatte alle (un)möglichen erstecke abgetastet (meinen Handschuhen sei gedankt), hinein fotografiert (um eventuell gut getarnte Verstecke im Dunkel zu sehen, dem Blitz sei gedankt), und mit meinem Teleskopmagneten herum gestochert (ECA sei gedankt). Ergebnislos.

Die Finalkoordinate stimmt, die Verstecke auch, da bin ich mir sicher, nur der Cache fehlt. Ich schreibe mal den Owner an und frage, ob ich doch etwas übersehen habe (man weiß ja nie…).

 

Um aber doch noch zu meinem Fund zu kommen, habe ich dann wieder einen Tradi gesucht – und auch gefunden.

Ich begab mich an die Stelle, an der ein Gedenkstein für den „Absturz der TU-134“ (http://coord.info/GC2ZTNT) steht. Bis zu diesem Zeitpunkt wusste ich gar nicht, dass hier einmal ein Flugzeug abgestürzt war. Das mag daran liegen, dass vor dem Mauerfall meine Aufmerksamkeit nicht ganz so sehr auf den Flughafen Schönefeld gerichtet war… Außerdem war ich noch sehr jung in diesem Jahr (gerade 12 Jahre geworden) – auch das mag eine nicht unbedeutende Rolle spielen. 😉

Zum Cacheversteck selbst kann ich nicht viel schreiben, das wäre zu sehr gespoilert, aber es sei gesagt, dass das Versteck etwas gelitten hat. Nicht durch mich, das fand ich schon so! An einer Stelle war das Versteck gebrochen, dadurch konnte das Logbuch nass werden, vielleicht kann man das auf dem Foto erahnen. Als weiteres Hindernis kommt eine Wendekreis mit Mittelinsel für Busse hinzu, die dort ihre Endstation haben und an dem die Fahrer auch ihre Pause machen. Momentan ist an der selben Stelle auch noch ein Spargelstand… Aber zu meinem Glück schloss der Spargelstand gerade und der letzte verbliebene Busfahrer war gerade am Losfahren. So hatte ich freie Bahn und konnte mich schnell ins Logbuch eintragen.

 

image
Logeintrag in nassem Logbuch.

image
Der Gedenkstein für den Flugzeugabsturz

2 responses to this post.

  1. […] habe ich eine Antwort vom Multi-Besitzer von vorgestern erhalten. Die Ursache meines DNF ist ein Übertragungsfehler vom Papier ins GPSr/Smartphone […]

    Antworten

  2. […] Heute war ich schon sehr früh unterwegs und habe endlich einen Multi beendet, den ich schon vor Wochen vorbereitet hatte, aber das Final damals nicht finden konnte (siehe Nr. 89). […]

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: